Gute Platzierung von Zug 3 an der OpenAir SM 2019 in Silvaplana

Die Schweizer Open Air Meisterschaft startete dieses Jahr am 25. Januar 2019 in Silvaplana und 3 Zuger Teams waren bei der Meisterschaft mit 34 Teams dabei über 3 Tage dabei.

Das Team von Zug 3 erspielte sich nach 4 Partien den 3ten Rang und somit die Teilnahme am geschlossenen Halbfinale. Ein schöner Erfolg für das Überraschungsteam! Der Sonntag begann um 08:30 Uhr mit dem Spiel gegen die späteren Schweizermeister Samedan (Garraux). Die Zuger kämpften engagiert gegen die stark aufspielenden Lokalmatadoren, verloren aber letztlich verdient mit 8:10. Der zweite Halbfinal gewann Ronco s/Ascona (Streiff) gegen den letztjährigen Gewinner Dübendorf 1 (Attinger).

Im kleinen Halbfinal hiess der Gegner Dübendorf. Die Zuger starteten mit drei gestohlenen Steinen. Mit dem aufkommenden starken Schneefall kamen die Dübendorfer besser zurecht und am Ende gewannen sie 9:6 gegen die Zuger.

Für die Zuger ist der 4te Rang an einer Schweizermeisterschaft ein sehr gutes Resultat. Im Besonderen, weil das Team mit Lead Stefan Rother, 2nd Peter Schneider (Skip), 3rd Hansruedi Spaltenstein und 4th Serge Lusser zum ersten Mal in dieser Formation spielten. Erwähnenswert ist auch, dass es für den Lead sein erstes Curling-Erlebnis auf Natureis war.

Das Team Zug 1 mit Marcel Thomi (Skip), 3rd Sven Iten, 2nd Reto Jetzer und Lead Hans Heierli platzierte sich auf dem 20ten Rang. Zug 2 mit Bruno Keiser (Skip), 3rd Meinrad Späni, 2nd Daniel Simmler und Lead Beat C. Wick endeten auf dem 31. Rang.

Herzliche Gratulation an alle Teilnehmer und vielen Dank, dass Sie den CC-Zug bei dieser Breitensportmeisterschaft vertraten.

 

Für den CC Zug

Stefan Rother und Serge Lusser

–> Beitrag Swiss-Curling

–> Resultate

 

By |2019-01-28T08:08:35+00:0027. Januar 2019|Allgemein, Club News|

April

7Apr.ganztägigWäZuSto CupEvent:CC Zug/Gastklubs,Hallenturniere