5 Steine Free Guard Zone

Die Swiss Curling  Asossiation (SCA) hat letzte Woche in einer Weisung eine Änderung der Regel R6, Absatz b im Spielreglement erlassen. Die Regel betrifft die Free Guard Zone (FGZ), welche neu nicht mehr nur während den ersten vier Steinen in einem End wirksam ist, sondern während den ersten fünf. Die Änderung gilt ab 1. Oktober 2017.

Der komplette Absatz b der Regel R6 Free Guard Zone (FGZ) lautet neu:

Falls, bevor der sechste Stein eines Ends abgegeben wird, ein gespielter Stein einen gegnerischen Stein direkt oder indirekt von der FGZ aus dem Spiel befördert wird, wird der gespielte Stein aus dem Spiel entfernt. Alle durch diesen Stein verschobenen Steine werden durch das nicht fehlerhafte Team zurückversetzt.

Da der Curling Club Zug sich, wie in den Statuten verankert, den Regeln der SCA verpflichtet hat, wird diese Regelung auch per sofort auf sämtliche Turniere des CC Zug angewandt. Insbesondere gilt sie auch schon für die Spiele der Hallenmeisterschaft am kommenden Mittwoch, 3. Oktober 2017.

Die Regeländerung wird in den nächsten Wochen in der Halle angeschlagen, so dass bei Unklarheiten während dem Spiel sofort nachgeschaut werden kann. Darüber hinaus, könnt ihr euch bei Fragen auch an euren Spielleiter wenden.

Die Spielkommission wünscht euch weiterhin eine tolle Saison

Stefan Bürgi

By | 2017-10-07T20:07:31+00:00 2. Oktober 2017|Allgemein, Club News, Hallenmeisterschaft, News, Turniere|