Junioren WM Gangneung – Der verflixte dritte Tag gegen die USA

18.2.2017 – Am dritten Tag der Junioren-Weltmeisterschaften spielten beide Teams gegen die USA. Am Morgen starteten unsere Curlerinnen gut gegen die Amerikanerinnen mit Skip Annmarie Dubberstein. Im siebten End konnten die Schweizerinnen zwei Steine zur 7:6-Führung stehlen. Im achten End gelang dagegen nichts mehr, vier Fehlsteine in Reihe wirkten sich verheerend aus, die USA schrieb ein Sechser-Haus. Doch dies war kein Grund für die jungen Schweizerinnen mit ihrem 18-jährigen Skip Selina Witschonke, aufzugeben. Im Gegenteil, sie kämpften sich im neunten End mit einem Dreierhaus zurück und stohlen im zehnten End noch einen Stein. So verloren sie schlussendlich knapp mit 11:12 gegen die USA.

 

Die Jungen starteten schlecht in die Partie gegen die Amerikaner mit Skip Andrew Stopera. USA schrieb im zweiten End einen Stein und wegen eines zu langen Draws vom Schweizer Skip Jan Hess im dritten End stohlen die USA drei Steine. Die Schweiz konterte mit einem Dreierhaus, USA schrieb zwei im fünften End. In der Pause lautete der Zwischenstand 6:3. Weiterkämpfen hiess die Devise und in der zweiten Hälfte verbesserte sich das Spiel der Schweizer, doch es reichte nicht gegen die solide spielenden Amerikaner. 9:6 lautete das Schlussresultat für die USA.

 

Im Zwischenklassement stehen die Schweizer nach drei Spielen auf Rang drei, die Schweizerinnen auf Rang 6.

 

Nächste Spiele:

Männer: Sonntag 19. Februar, 9.00 Uhr (01.00 Uhr CH-Zeit) Schweiz gegen Schottland
Frauen: Sonntag 19. Februar, 14.00 Uhr (06.00 Uhr CH-Zeit) Schweiz gegen Schottland

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]
By | 2017-08-24T17:56:23+00:00 18. Februar 2017|Allgemein, Club News, News, News Events|