Junioren WM Gangneung – Wenig Luft bei den Jungs

21.2.2017 – In der fünften Runde hiess für beide Teams der Gegner Türkei. Die Junioren verbuchten einen 7:6-Sieg, die Juniorinnen gewannen 8:6. Für die von Stefan Meienberg und Sandra Witschonke betreuten Schweizerinnen folgte am gleichen Tag die sechste Runde gegen Japan. Die erste Hälfte zeigten beide Teams ein ausgeglichenes Spiel, doch in der zweiten Hälfte legten die Schweizerinnen einen Zacken zu und schlugen die Japanerinnen 8:5.

Am Dienstag trafen die von Serge Lusser und Martin Rios betreuten Junioren auf China. Sie dominierten das Spiel von Anfang an und liessen sich die 6:2-Führung nach fünf Ends nicht mehr nehmen. Im Abendspiel hiess der Gegner Kanada mit Skip Tyler Tardi.

Im ersten End zwangen die Schweizer Kanada, einen Stein zu schreiben. Im zweiten End setzte Kanada Druck auf und Jan Hess musste mit dem letzten Stein einen Triple-Take-out spielen, um einen Steal zu vermeiden. Im dritten End mussten die Schweizer einen Stein nehmen. Kanada schrieb zwei Steine im vierten End. Die Vorentscheidung fiel im fünften End, als der letzte Draw von Jan Hess zu lang geriet und somit drei Steine den Kanadiern gutgeschrieben wurden. Den Rückstand von 6:1 konnten die Schweizer nicht mehr aufholen. Beim Spielstand von 8:3 im achten End gaben sie auf.

Juniorinnen: Mittwoch 22. Februar, 09.00 Uhr (01.00 Uhr CH-Zeit) Schweiz gegen Ungarn, 19.00 Uhr (11.00 Uhr CH-Zeit) Schweiz gegen Korea
Donnerstag, 23. Februar, 14.00 Uhr (06.00 Uhr CH-Zeit) Schweiz gegen Schweden

Junioren: Donnerstag, 23. Februar, 09.00 Uhr (01.00 Uhr CH-Zeit) Schweiz gegen Norwegen, 19.00 Uhr (11.00 Uhr CH-Zeit) Schweiz gegen Korea

Foto: Copyright WCF, Richard Gray

By | 2017-02-23T14:36:06+00:00 21. Februar 2017|Allgemein, Club News, News, News Events|